Titel: Englisches Verfahren der Bestimmung von Silicium in Eisen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 262/Miszelle 10 (S. 384)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj262/mi262is08_10

Englisches Verfahren der Bestimmung von Silicium in Eisen.

Nach G. H. Strick (Stahl und Eisen, 1886 S. 564) verfährt man im Laboratorium der Amman Iran and Tin Plate Works in Brynamman zur Bestimmung des Siliciums im Eisen derart, daſs man 2g Roheisen in verdünnter Schwefelsäure löst, eindampft, bis sämmtliches Wasser verjagt ist (was leicht durch Auflegen einer Glasplatte auf die Abdampfschale zu erkennen ist), zur Lösung des Eisensulfates vorsichtig wieder Wasser zugibt und erwärmt. Die ausgeschiedene Kieselsäure wird abfiltrirt und in gewöhnlicher Weise bestimmt. Der Fehler dieser in 1½ Stunden ausführbaren Analyse soll nicht über 0,1 Proc. betragen. (Vgl. L. Blum 1885 258 179.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: