Titel: Zusammensetzung eines sogen. Biskuit-Honigs.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 262/Miszelle 9 (S. 431)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj262/mi262is09_09

Zusammensetzung eines sogen. Biskuit-Honigs.

Ein unter dem Namen „Beschuithonig“ aus Holland eingehendes Kunstproduct hat sich bei der Untersuchung durch Prof. Finkener nach den Mittheilungen aus den kgl. technischen Versuchsanstalten, Berlin 1886 S. 142 im Wesentlichen als ein Gemenge von Rohrzuckersyrup mit Oleomargarin herausgestellt. Die Analyse ergab in Hunderttheilen: 30 Oleomargarin, 29 Rohrzucker, 4 Traubenzucker (wasserfrei), 7 Dextrin, 0,5 Sand und Holztheilchen, 29 Wasser, 0,5 kohlensaures Natron.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: