Titel: Calverley's Dampfkessel mit drei Flammrohren.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 262/Miszelle 1 (S. 543)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj262/mi262is11_02

Calverley's Dampfkessel mit drei Flammrohren.

Den bekannten Uebelstand der Dampfkessel mit zwei Flammrohren, daſs sich im unteren Theile des Raumes zwischen den letzteren eine Wasserschicht von niedrigerer Temperatur als an den übrigen Stellen befindet, beseitigt Th. Calverley in Burnley nach dem Textile Manufacturer, 1885 * S. 186 durch Anbringung eines dritten Flammrohres an dieser Stelle, welche sonst durch die Temperaturunterschiede zu verschiedener schädlicher Ausdehnung der Kesseltheile beiträgt. Es ist zwar ein solches drittes Flammrohr bereits früher zu diesem Zwecke in Vorschlag gebracht worden; doch stellten sich damit in Bezug auf die Reinigung des Kessels bedeutende Schwierigkeiten entgegen. Calverley hat nun dieselben in der Weise behoben, daſs er den Durchmesser des Kessels bedeutend vergröſserte, womit die beiden dreieckigen Räume zu beiden Seiten des dritten unteren, kleiner als die beiden oberen gewählten Flammrohres befahrbar erhalten wurden. Hierzu sind auch an der Vorderwand des Kessels zwei Mannlöcher vorhanden. Der Durchmesser solcher Dreiflammrohrkessel ist nicht unter 2m,43; dabei können die beiden oberen Flammrohre je 914mm, das unter und zwischen diesen liegende dritte Flammrohr 685mm Durchmesser erhalten. Die Länge der Kessel wird nicht unter 9m,15 genommen; die Heizung derselben wird mit Hilfe von Proctor's Wurfapparat (vgl. 1878 229 * 226) vorgenommen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: