Titel: [Apparat mit Regulator zur Erzeugung von Leuchtgas aus flüchtigen Kohlenwasserstoffen.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1887, Band 263 (S. 336)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj263/ar263126

Apparat mit Regulator zur Erzeugung von Leuchtgas aus flüchtigen Kohlenwasserstoffen.

Mit Abbildung auf Tafel 20.

C. Fabricius und A. Zawrzel in Penzig bei Wien (* D. R. P. Kl. 26 Nr. 37373 vom 29. Januar 1886) haben einen mit Regulator versehenen tragbaren Apparat zur Erzeugung von Gas aus leicht flüchtigen flüssigen Kohlenwasserstoffen (vgl. Archer 1886 262 * 370) angegeben, welcher zwar etwas umständlich erscheint, jedoch bei aufmerksamer Bedienung im Kleingewerbe beim Löthen o. dgl. und im Hausbedarfe zu Kochzwecken u.s.w. gute Dienste leisten dürfte.

Ein Docht b (Fig. 5 Taf. 20) saugt den flüssigen Kohlenwasserstoff, z.B. Ligroin, aus dem Behälter A nach dem aus Bimsstein und Gyps bestehenden Cylinder B, welcher von der Röhre c durchzogen und von der Retorte C umschlossen wird. Durch Erhitzung der letzteren mittels der Spirituslampe D verdampft der in dem Körper B aufgesaugte Brennstoff. Die sich bildenden Gase sammeln sich im Raume A1, welcher mit dem Sicherheitsventile d versehen ist. Die Ableitung des Gases erfolgt durch das Rohr c1 in welchem ein Ventil c2 angebracht ist, das durch Zurückziehen der Ventilspindel c3 geöffnet wird. Durch die mittels der Schieberhülse h verschlieſsbare. Oeffnung o kann auch atmosphärische Luft angesaugt werden. Die am Rohre c1 angebrachte Abzweigung e führt zu einem mit Luftloch versehenen besonderen Brenner, welcher die Spirituslampe D ersetzen oder ergänzen kann. Um den jeweiligen Gasverbrauch selbstthätig regeln zu können, steht der Gasraum A1 durch das Rohr h2 mit dem Kautschukballen h1 in Verbindung, welcher bei zu sehr gesteigerter Gasspannung einen aufliegenden Gewichtshebel E hebt und durch diesen einen sich zwischen dem Gasbrenner e und der Retorte C einschiebenden Schirm s sowie eine den Docht der Lampe D umgebende Hülse t hebt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: