Titel: Einwirkung von Benzaldehyd auf käufliches Xylidin.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1887, Band 263/Miszelle 12 (S. 112)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj263/mi263mi02_12

Einwirkung von Benzaldehyd auf käufliches Xylidin.

Im Journal of the American Chemical Society, 1886 Bd. 8 S. 173 berichtet J. H. Stebbins in einer vorläufigen Mittheilung über die Darstellung von Homologen des Diamidotriphenylmethans durch Einwirkung von Benzaldehyd auf käufliches Xylidin. Diese zuerst von O. Fischer (vgl. 1879 233 166. 1880 237 155) beim Malachitgrün vorgeschlagene Methode wurde vom Verfasser insofern abgeändert, als zur Wasserabspaltung statt des von Fischer benutzten Chlorzinkes ein Ueberschuſs von rauchender Salzsäure mit Erfolg verwendet wurde. Stebbins hat 2 Basen erhalten, welche sich durch ihre verschiedene Löslichkeit in Säuren unterscheiden, und sie als Diamido-o-Dixylylphenylmethan und Diamido-p-Dixylylphenylmethan bezeichnet. Aus der einen dieser Basen wurde durch Einführung von Aethyl-Gruppen mittels Aethyljodid und darauf folgende Oxydation mit Bleisuperoxyd und Schwefelsäure eine Base gewonnen, welche in Säuren mit grüner Farbe löslich ist und gemäſs ihrer Bildungsweise für ein Homologes des Malachitgrün angesehen wird.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: