Titel: Filter mit Fettrand.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1887, Band 263/Miszelle 7 (S. 110)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj263/mi263mi02_7

Filter mit Fettrand.

A. Gawalowski empfiehlt zur Filtration von Niederschlägen, welche leicht über den Filterrand kriechen, solche Filter anzuwenden, deren Ränder mit aschenfreiem Paraffin, Wachs o. dgl. getränkt sind. Auf diese Weise läſst sich der erwähnte Uebelstand selbst dann umgehen, wenn die zu filtrirende Flüssigkeit bis nahe zum Rande des Filters aufgegossen wird. (Nach der Zeitschrift für analytische Chemie, 1887 Bd. 26 S. 51.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: