Titel: Conservirung von Kupfergefäſsen zum Eindampfen von Natron- oder Kalilauge.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1887, Band 263/Miszelle 11 (S. 163)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj263/mi263mi03_11

Conservirung von Kupfergefäſsen zum Eindampfen von Natron- oder Kalilauge.

Weitere Versuche zur Conservirung der Kupfergefäſse beim Eindampfen oder beim Betriebe der Natrondampfkessel sollen nach M. Honigmann in Grevenberg (D. R. P. Kl. 75 Zusatz Nr. 37916. vom 21. Mai 1886, vgl. 1886 261 550) ergeben haben, daſs die Zuführung des Eisens, anstatt in Gestalt von Drahtbündeln o. dgl. auch in Form von Salzen. z.B. als Eisenvitriol u. dgl. geschehen kann.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: