Titel: Zusammensetzung einer vulkanischen Asche.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1887, Band 263/Miszelle 9 (S. 307–308)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj263/mi263mi06_9
|308|

Zusammensetzung einer vulkanischen Asche.

Nach einer Analyse von J. W. Mallet (Chemical News, 1887 Bd. 55 S. 17) besitzt die beim Ausbruche des Cotopaxi, eines in den Cordilleren von Quito gelegenen Vulkans, am 22. und 23. Juli 1885 ausgeworfene Asche folgende Zusammensetzung (vgl. 1878 228 376. 1882 245 523. 1886 261 94):

SiO2 36,89
TiO2 Spur
AL2O3 19,72
Fe2O3 4,06
FeO 3,65
MnO Spur
MgO 1,91
CaO 5,87
Na2O 5,14
K2O 1,96
Li2O, Ag, Cl, SO4H2. PO4H3 Spur
H2O 0,62
––––
99,82.

Die zu der Untersuchung dienende Probe wurde zu Bahia de Caraguez, ungefähr 193km westlich vom Cotopaxi gesammelt. Bemerkenswerth ist das wenn auch nur spurenweise Vorkommen von Silber, welches bis jetzt noch nicht in vulkanischen Aschen nachgewiesen war; dasselbe konnte der Asche durch Behandlung mit Ammoniak, Cyankalium oder unterschwefligsaurem Natron entzogen werden, während durch Salpetersäure kein Silber gelöst wurde. Es scheint demnach in der Asche als Chlorsilber vorhanden zu sein und zwar ist 1 Th. Silber in ungefähr 83600 Th. Asche enthalten.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: