Titel: Eintrumiger Bremsberg mit unterlaufendem Gegengewichte.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1887, Band 263/Miszelle 1 (S. 394)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj263/mi263mi08_1

Eintrumiger Bremsberg mit unterlaufendem Gegengewichte.

Textabbildung Bd. 263, S. 394
K. W. Dinnendahl in Huttrop bei Steele und A. Achepohl in Rüttenscheid bei Essen (* D. R. P. Kl. 5 Nr. 36460 vom 1. December 1885) schlagen für eintrumige Bremsberge mit Gestellwagen für den Hund und mit unterlaufendem Gegengewichte eine Einrichtung vor, welche den Betrieb bei Verwendung nur eines Geleises und einer Weiche an der Wechselstelle ermöglicht. Die Anordnung der letzteren ist nachstehend durch einfache Linien ersichtlich gemacht. Die Räder des Gestelles sind mit zwei äuſseren Spurkränzen versehen und auf den entsprechend verlängerten Achsen leicht verschiebbar, so daſs dieselben in der Wechselstelle dem äuſseren geschlossenen Geleise aba folgen können. Die Räder des Gegengewichtes haben einen mittleren Spurkranz und laufen vom Hauptgeleise a mittels der Leitschiene c über das Schienenstück d in gerader Linie weiter.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: