Titel: M. Zingler's Isolirmaterial für elektrische Leitungen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1887, Band 263/Miszelle 6 (S. 397–398)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj263/mi263mi08_6

M. Zingler's Isolirmaterial für elektrische Leitungen.

Ein Isolirmaterial zum Umhüllen elektrischer Leitungen, welches einer Temperatur bis 176° widerstehen, von Temperaturschwankungen nicht beeinfluſst werden, immer geschmeidig bleiben, keine Neigung zum Rissigwerden zeigen |398| und nicht von Säuren angegriffen werden soll, stellt Max Zingler in London (D. R. P. Kl. 21 Nr. 37824 vom 22. December 1885) durch inniges Mischen von 768 G.-Th. afrikanischem Kautschuk, 166 Th. Schwefelantimon, 58 Th. Schwefel, 195 Th. Kreide, 130 Th. Magnesit und 922 Th. kohlensaurer Magnesia her. Die Beimengung der letzteren soll den Schwefel und die metallischen Bestandtheile neutralisiren. Aas dieser Masse werden Blätter gewalzt, diese je nach dem Grade der gewünschten Formbarkeit der Masse mit Naphta (auf 450k Blätter ungefähr 280l Naphta) behandelt und dann die zu isolirenden Drähte mit der Masse umkleidet. Die Drähte, vorher mit Baumwollband überzogen, werden in einem Vulkanisirkessel bei einer Temperatur von 121 bis 140° etwa ½ bis ¾ Stunden lang erhitzt. Das umwickelte Baumwollband kann dann wieder abgenommen werden.

Zur Herstellung von Isolirblättern zum Ueberziehen von Batterien o. dgl. soll die Masse noch mit chinesischem Gummilack, dessen Säure- und Oelgehalt durch Kochen mit kohlensaurem Kali neutralisirt worden ist, versetzt werden. Die aus der Masse geformten Blätter werden zwischen Zinktafeln in einer Presse unter starkem Drucke bei der oben angegebenen Temperatur vulkanisirt; dabei soll auch noch bei bis zu 176° gesteigerter Temperatur ein Einpudern der gerollten Blätter mit Talk o. dgl. vorgenommen werden können.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: