Titel: Smith's Dynamo-Inductor für Sprengzwecke.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1887, Band 263/Miszelle 7 (S. 398)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj263/mi263mi08_7

Smith's Dynamo-Inductor für Sprengzwecke.

Nach dem Scientific American, 1887 Bd. 56 * S. 19 ist für H. Julius Smith in Mountain View, N.-J., eine Dynamo-Inductionsmaschine für Sprengzwecke patentirt worden, deren (Siemens'sche) Inductorrolle durch eine Zahnstange in Umdrehung versetzt wird, welche ein Arbeiter kräftig von oben nach unten drückt. Die Zahnstange greift in ein Getriebe auf der Inductorachse ein, das jedoch mit der Achse nur durch ein solches Gesperre verbunden ist, daſs sich beim Emporziehen der Zahnstange das Getriebe allein dreht, ohne den Inductor in Drehung zu versetzen. Zufolge beschleunigter Niederbewegung der Zahnstange wächst die Stärke des Stromes, welcher zunächst nur die Feldelektromagnete durchläuft, rasch auf ihren Höchstwerth an. Kurz bevor die Zahnstange in ihrer tiefsten Stellung ankommt, trifft ein am oberen Ende aus ihr vorstehender Stift auf eine Contactfeder, unterbricht den Strom und führt den entstehenden kräftigen Extrastrom in den äuſseren Stromkreis nach den Zündern und veranlaſst deren Entzündung.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: