Titel: Farbenreactionen der Stärke und der Gummiarten.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1887, Band 263/Miszelle 10 (S. 447)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj263/mi263mi09_10

Farbenreactionen der Stärke und der Gummiarten.

A. Ihl weist in der Chemikerzeitung, 1887 Bd. 11 S. 19 darauf hin, daſs die Phenole mit allen Kohlehydraten bei Gegenwart von Schwefelsäure oder Salzsäure ziemlich gleiche Farbenreactionen geben, daſs aber die Temperaturen, bei welchen die Erscheinungen auftreten, verschieden sind. Am empfindlichsten wirken die Phenole auf Rübenzucker ein (vgl. Molisch 1886 261 136. Ihl in der Chemikerzeitung, 1887 Bd. 11 S. 2). Wenn man etwas Stärke auf einer Uhrschale mit alkoholischer α-Naphtollösung befeuchtet und erwärmte concentrirte Schwefelsäure zutropft, so färbt sich die Stärke prächtig dunkelrothviolett. Alkoholische Thymollösung, Kresol, Guajacol oder Brenzcatechin geben zinnoberrothe Färbung. Alkoholische Resorcinlösung erzeugt gelbrothen, Phloroglucin gelbbraunen Farbton. Dieselbe Farbenerscheinung erhält man bei vorsichtigem Erwärmen von Stärke oder Stärkekleister mit alkoholischer Phenollösung und Schwefelsäure. Auch mit den Gummiarten geben die Phenole ähnliche Farbenreactionen; nur muſs schwach erwärmte Schwefelsäure verwendet werden. Kocht man etwas Arabin mit alkoholischer Phloroglucinlösung und concentrirter Salzsäure, so entsteht prachtvolle kirschrothe Färbung.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: