Titel: Gilbert's telegraphischer Nadel-Klopfer.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1887, Band 263/Miszelle 8 (S. 446)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj263/mi263mi09_8

Gilbert's telegraphischer Nadel-Klopfer.

Fig. 1, Bd. 263, S. 446
Fig. 2, Bd. 263, S. 446
Arthur E. Gilbert in Inverness hat für den Gebrauch an den Ein-Nadeltelegraphen der unter seiner Leitung stehenden Highland Railway einen Klopfer hergestellt, welcher nach vielen Versuchen die aus Fig. 1 ersichtliche Anordnung erhalten hat. Nach Engineering, 1887 Bd. 43 * S. 69 sind die beiden Glocken G, welche zu. beiden Seiten der vor der Scheibe P spielenden Nadel Z an die Scheibe P angeschraubt sind, aus einer Zinnplatte von der in Fig. 2 dargestellten Form gebogen. Zwischen jede Glocke G und die Platte P ist eine Unterlegscheibe zwischengelegt. Die Nadel schlägt nicht an den Körper der Glocke selbst, sondern an das Ende einer Zunge, welche von der Glocke aus nach auſsen abgebogen ist.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: