Titel: Stehende Räderpresse mit Druckwasserbetrieb.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1887, Band 263/Miszelle 1 (S. 539)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj263/mi263mi11_1

Stehende Räderpresse mit Druckwasserbetrieb.

Textabbildung Bd. 263, S. 539
An stellenden Pressen zum Aufdrücken der Eisenbahnräder u. dgl. auf die Wagenachsen haben Watson und Stillmann in New-York nach dem American Machinist, 1886 Nr. 40 * S. 6 das Einlegen der Wagenachsen dadurch wesentlich erleichtert, daſs das obere Querhaupt der Presse, wie nebenstehend veranschaulicht, an der Druckstelle nabenförmig erweitert und das Loch für die Achse seitlich aufgeschlitzt ist; in der dadurch hergestellten Mulde findet die seitlich eingelegte; Achse genügenden Platz.

Der Druckkolben der dargestellten Presse hat 168mm Durchmesser, einen Hub von 203mm und gibt eine Pressung von 75t. Die unmittelbar an der Presse mit angebrachte Pumpe hat 19mm Kolbendurchmesser und das Gewicht der ganzen Maschine beträgt 1360k.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: