Titel: Vorkommen von Sumpfgas in den Luftblasen im Eise.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1887, Band 263/Miszelle 11 (S. 591–592)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj263/mi263mi12_11

Vorkommen von Sumpfgas in den Luftblasen im Eise.

Es scheint, daſs die im Eise eingeschlossenen oder unter dem Eise befindlichen Gasblasen nicht immer Luft enthalten, sondern auch durch Sumpfgas gebildet sein können. Schelenz in Rendsburg hat beobachtet, daſs das auf |592| einer Ausbuchtung der Eider, in welcher der Schlick der Baggermaschinen abgelagert wird, entstandene Eis eine groſse Menge Gaseinschlüsse enthielt, welche durch Sumpfgas gebildet waren. Wurde das Eis bis zu einer Blase angebohrt, so entwich das Gas sehr heftig und brannte, angezündet, manchmal so lebhaft wie die Flamme einer Löthlampe. (Nach dem Archiv für Pharmacie, 1887 Bd. 225 S. 127.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: