Titel: Knight's Rohrdichter für Wasserröhrenkessel.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1887, Band 264 (S. 199–200)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj264/ar264068

C. A. Knight's Rohrdichter für Wasserröhrenkessel.

Mit Abbildung auf Tafel 13.

Um die mancherlei Schwierigkeiten zu umgehen, welche sich beim Eindichten von Rohren in den Kopfstücken oder Wasserkammern der Wasserröhrenkessel ergeben, namentlich wenn dieselben eine gewundene Form haben, hat C. A. Knight in Glasgow einen besonderen Dorn angegeben, welcher nach Industries, 1886 Bd. 1 * S. 245 in Fig. 16 Taf. 13 dargestellt ist. Dieser Apparat besteht aus irgend einer der üblichen Einrichtungen zum Rohrdichten; sein centraler kegelförmiger Dorn B aber hat eine vierkantige Vertiefung am Oberende, in welche sich die Stange C einsetzen läſst, deren anderes Ende sich mit einer Körnerspitze gegen die Druckschraube D stemmt. Diese letztere findet ihren Halt an einer Mutter E, welche sich durch eine Klemmschraube in der Wasserkammer festmachen läſst; zur Drehung des Apparates aber dient ein Ratschhebel, welcher durch eine der Stirnöffnungen der Wasserkammern eingeführt und bewegt werden kann. Das Ende der Druckschraube E wird durch eine ähnliche Oeffnung zugänglich. Das Schaltrad des Ratschhebels ist lose auf der Achse C angebracht und läſst sich solchergestalt frei verschieben; diese Anordnung ist für die Einbringung des Apparates, sowie deshalb erforderlich, um den Hebel auch |200| beim Niederschrauben des Dornes stets an der geeigneten Stelle lassen zu können. Natürlich kann statt des Ratschhebels auch eine Kurbel mit Zahnradvorgelege zur Bewegung des Dornes angewendet werden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: