Titel: Verfahren beim Brennen des Cementes.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1887, Band 264/Miszelle 9 (S. 47)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj264/mi264mi01_9

Verfahren beim Brennen des Cementes.

Anstatt den Cement nach dem Brennen zu mahlen, läſst Vallin (Annales industrielles, 1887 Bd. 1 S. 67) die Rohmaterialien fein gemahlen in mit Gas gefeuerten Oefen eingeben (vgl. Joy bezieh. Ransome 1886 261 344. 262 * 34), in denen die Masse durch kreisende Schaufeln bewegt wird, wodurch eine gleichmäſsige Einwirkung der Hitze erzielt werden soll. Durch selbstthätige Vorrichtungen wird sowohl das ungebrannte Material eingegeben, als auch der Cement aus den Oefen entfernt und in Säcke gefüllt. Nach Vallin läſst sich durch dieses Verfahren eine Ersparniſs von 30 Proc. gegenüber den gewöhnlichen Methoden erzielen,

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: