Titel: Smales' pneumatischer Wasserstandsmesser.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1887, Band 264/Miszelle 2 (S. 93)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj264/mi264mi02_2

Smales' pneumatischer Wasserstandsmesser.

Der vorliegende, von W. Reid und Comp. in London (Fenchurch-Street 45) ausgeführte Apparat soll dazu dienen, die Wasserstandshöhe in groſsen Gefäſsen, in den Räumen eines Schiffes u. dgl. abzulesen und zwar in beliebiger Entfernung von den betreffenden Behältern. Hierzu ist die folgende Einrichtung getroffen: Ein unten offenes Rohr ist bis auf den Boden des Raumes geführt, in welchem die Wasserhöhe gemessen werden soll.

Textabbildung Bd. 264, S. 93

Das andere Ende steht an der Stelle, wo man die Ablesung machen will, mit einer Luft-Druckpumpe in Verbindung. Preſst man mittels der Pumpe Luft in das Rohr ein, so steigt der Druck so weit, bis der Gegendruck der über dem unteren Rohrende befindlichen Wassersäule überwunden wird und alsdann Luft austritt. Dieser Höchstdruck kann an einem an das Rohr angeschlossenen Manometer abgelesen werden, welches zweckmäſsig nach der Höhe der Wassersäule eingetheilt ist. Die Figur zeigt nach Engineering, 1887 Bd. 43 * S. 93 die Luftpumpe sammt dem Manometer, ferner einen Hahn, der gestattet, den Apparat abwechselnd mit vier nach verschiedenen Räumen geführten Rohren zu verbinden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: