Titel: G. Geiger's Polirscheiben aus Papierblättern mit Schmirgel.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1887, Band 264/Miszelle 4 (S. 139)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj264/mi264mi03_4

G. Geiger's Polirscheiben aus Papierblättern mit Schmirgel.

Zur Herstellung von Polirscheiben klebt G. Geiger in Bissingen a. Enz (D. R. P. Kl. 67 Nr. 38411 vom 10. Juni 1886) gelochte Papierblätter mit einer Mischung aus Leim und Staubschmirgel zusammen. Die Lochung des Papieres bezweckt dabei, daſs der Schmirgel besser hält und eine festere Verbindung der einzelnen Papierblätter erzielt wird, wie auch die Scheibe beim Abarbeiten zackiger wird und einen besseren Angriff bekommt. (Vgl. Laughton und Bishop 1886 260 93.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: