Titel: Seel's Glühlampenhalter.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1887, Band 264/Miszelle 7 (S. 142)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj264/mi264mi03_7

Seel's Glühlampenhalter.

Die Glühlampe von C. Seel in Charlottenburg (* D. R. P. Kl. 21 * Nr. 36910 vom 24. Februar 1886) ist an ihrem unteren Ende mit gebogenen Contactfedern versehen und kann durch dieselben mit den die Zuleitungsdrähte haltenden Contactschrauben r in und auſser Berührung gebracht werden. Die Lampe wird in dem -förmigen Bajonettschlitze t einer Hülse l befestigt.

Textabbildung Bd. 264, S. 142

Diese Hülse ist drehbar auf dem Kopfe a und wird durch Schlitze i und Schräubchen c geführt. In einen senkrechten Schlitz g1 der Hülse faſst ein Stift s, welcher an einem um den Bolzen b drehbaren Knopfe d sitzt; durch einen wagerechten Schlitz g der Hülse hindurch ist b in den Kopf a eingeschraubt. Beim Drehen des Knopfes d um 180° nach der einen Richtung wird die Hülse mit der Lampe so bewegt, daſs ihre Contactfedern in leitende Verbindung mit den Schrauben r kommen und die Lampe eingeschaltet wird; bei einer gleich groſsen entgegengesetzten Drehung wird die leitende Verbindung aufgehoben, also die Lampe ausgeschaltet.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: