Titel: Glastafeln mit Eisengerippe.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1887, Band 264/Miszelle 6 (S. 246)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj264/mi264mi05_6

Glastafeln mit Eisengerippe.

Becoult und Bellet in Charleroi, Belgien, liefern neuerdings nach einer Mittheilung der Industries, 1887 Bd. 2 S. 295 Glastafeln u. dgl. mit Eisengerippe, so daſs dieselben beim Bruche ihre Tragfähigkeit bezieh. Haltbarkeit nicht verlieren. Solche Glastafeln werden in der Weise hergestellt, daſs auf eine gewalzte Glasplatte das Eisengerippe (Gitterwerk, Drahtgeflecht o. dgl.) und dann wieder eine Glasplatte aufgelegt werden. Das Ganze wird dann durch Erhitzen erweicht und die beiden Einzelglasplatten durch das Gerippe hindurch werden mittels Pressen zwischen einem Walzwerke verbunden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: