Titel: H. Aron's galvanisches Element mit Quecksilberoxyd als Oxydationsmittel für den positiven Pol.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1887, Band 264/Miszelle 6 (S. 462–463)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj264/mi264mi09_6

H. Aron's galvanisches Element mit Quecksilberoxyd als Oxydationsmittel für den positiven Pol.

Wenn in galvanischen Elementen, in denen Zink in einem Alkali als negativer Pol benutzt wird, um die Löslichkeit des Zinkes in Alkalien zu verwerthen, am positiven Pole Kupferoxyd zur Oxydation angewendet wird, so ist das Element zwar sehr beständig, besitzt aber kleine elektromotorische Kraft (etwa 0,7 Volt) und es gelangt, da sich das Kupferoxyd in Spuren in concentrirter Lauge löst, Kupfer an das Zink, was beträchtlichen, unnützen Zinkverbrauch zu Folge der Bildung örtlicher Ströme verursacht. Daher schlägt H. Aron in Berlin (* D. R. P. Kl. 21 Nr. 38220 vom 30. Juni 1886) Quecksilberoxyd zur Oxydation am positiven Pole vor. Dieses allerdings theuere Oxyd gibt seinen Sauerstoff leicht ab; die Spuren, welche sich davon in dem Alkali lösen, bewirken eine schützende Amalgamirung des Zinkes; das Element ist zwar nicht so constant wie bei Benutzung von Kupferoxyd, aber seine elektromotorische Kraft ist gröſser (1,3 Volt). Die Beständigkeit kann durch Eisenspäne, welche, mit dem Quecksilberoxyd gemischt, eine groſse wirksame Oberfläche bieten, erhöht werden. Das Quecksilber wird entweder als Pulver unmittelbar angewendet, oder es wird im Element selbst erzeugt aus einem Quecksilbersalze, |463| das bei Gegenwart von Alkali zu Oxyd wird. Bei Anwendung von Quecksilberoxyd kann, weil dasselbe auch in flüssigem Alkali unlöslich ist, anstatt des festen Aetzkali und Aetznatron auch das flüchtige Ammoniumhydrat verwendet werden, wenn man dasselbe nur durch einen kleinen Zusatz, z.B. von einem festen Alkali, leitend macht.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: