Titel: Specifisches Gewicht von Kalkwasser.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1887, Band 264/Miszelle 10 (S. 519)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj264/mi264mi10_10

Specifisches Gewicht von Kalkwasser.

Nach J. A. Wanklyn (Chemical News, 1887 Bd. 55 S. 217) sind in 1l Kalkwasser 1g,344 CaO gelöst und das specifische Gewicht bei 13° beträgt 1,00235. Es findet also bei dem Lösen des Aetzkalkes eine beträchtliche Volumenverminderung statt, welche ungefähr das 3 fache des Rauminhaltes von dem angewendeten Calciumoxyd beträgt. Nimmt man das Volumen der 1g,344 CaO zu 0cc,5 an, so beanspruchen diese 1001cc Wasser zur Bildung von 1l Kalkwasser von 1,00235 sp. G. (Vgl. auch 1885 258 143. Lunge 1883 250 464. Lamy 1878 230 285.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: