Titel: King's Spannscheibe für Drehbänke.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1888, Band 268/Miszelle 3 (S. 239)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj268/mi268mi05_3

King's Spannscheibe für Drehbänke.

Durch diese Vorrichtung soll das Verlegen, zwischen den Spannbacken gehaltener Werkstücke, in eine neue Drehungsachse erleichtert werden (vgl. 1879 231 * 320. 232 * 115. 1887 264 * 109). Nach American Machinist, 1888 Bd. 11 Nr. 2 * S. 1, besteht diese Spannscheibe aus einer Schlittenplatte C, welche auf das Gewindstück der Drehbankspindel aufgeschraubt wird. Darauf verschiebt sich durch Vermittelung der Schraubenspindel d eine kreisförmige Platte B, in deren Ringnuth vier Ankerschrauben a eingreifen, durch welche die obere Platte A gehalten wird. Auf dieser sind vier Spannbacken F durch selbständige Schraubenspindeln b radial verstellbar, und durch durchgreifende Ankerschrauben festzusetzen. Theilstriche und Gradtheilung erleichtern das Einstellen des centrisch und excentrisch abzudrehenden Werkstückes.

Textabbildung Bd. 268, S. 239
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: