Titel: Ricinusöl als Schmiermittel.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1888, Band 268/Miszelle 4 (S. 288)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj268/mi268mi06_4

Ricinusöl als Schmiermittel.

Nach einer Mittheilung des Illustrirten Oesterreichisch-Ungarischen Patentblattes Nr. 6 wurde in Anbetracht der günstigen Resultate der mit Ricinusöl als Schmiermittel für die äuſseren Theile der Maschinen durchgeführten Versuche, sowie der Ersparnisse, welche die Anwendung des genannten Oeles jenem des Olivenöles gegenüber gewährt, in der königlich italienischen Marine der theilweise Ersatz des letzteren durch das erstgenannte mittels Verordnung vom 17. Oktober 1887 angeordnet. Nach derselben ist in Zukunft zur Schmierung aller äuſseren Maschinentheile, als Lager im Allgemeinen, Geradführungen, Kurbelzapfen u.s.w. ausschlieſslich Ricinusöl zu gebrauchen, wogegen die ausnahmsweise Verwendung von Olivenöl in den Maschinentagebüchern unter Angabe der Ursache und der Umstände, welche zu derselben Anlaſs boten, begründet werden muſs. Die inwendige Schmierung der Maschinen hat auch in Zukunft mittels Mineralöls zu geschehen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: