Titel: Ch. Pratt's Leerlauf-Riemenscheibe.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1888, Band 268/Miszelle 4 (S. 527)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj268/mi268mi11_4

Ch. Pratt's Leerlauf-Riemenscheibe.

Nach American Machinist, 1888 Bd. 11 Nr. 11 * S. 6, wird auf die Triebwelle eine schmiedeeiserne Büchse gesteckt und durch einen Stift versichert. An die Büchsenenden sind Gewinde angeschnitten, worauf zwei kegelförmige Lager aufgeschraubt werden, welche die Nabe der losen Riemenscheibe fassen und lagern. Stellschrauben verhindern das Losdrehen der Kegellager.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: