Titel: Elektrische Straſsenbahn in Hamburg.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1888, Band 268/Miszelle 2 (S. 572–573)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj268/mi268mi12_2

Elektrische Straſsenbahn in Hamburg.

Einem Berichte von J.L. Huber in Hamburg, welcher im J. 1886 versuchsweise zwei elektrische Straſsenbahnwagen auf der Strecke Rathhausmarkt-Mühlendamm-Barmbeck in Hamburg laufen lieſs, entnehmen wir Folgendes:

Nach den gemachten Erfahrungen schlägt Huber theils Wagen von 20 Sitzen vor, welche für 30 Fahrgäste Platz bieten (a), theils ähnliche, jedoch mit Decksitzen versehene Wagen, welche 50 Passagiere aufnehmen können (b). Im Mittel auf der ganzen, vom 9.

Juni bis zum 25.

December andauernden, Betriebszeit und ebenso im Mittel aus beiden Wagen sind auf genannter Strecke auf 1km Weg 7,8 Stunden-Voltampère für 100k Wagengewicht erforderlich gewesen. Es bedarf also ein Wagen

a b
im Gewicht nebst Ladung von k 8500 10500
Stunden-Voltampère 663 819
Da nun ohne Uebertreibung eine Dynamo für
1 effective Pferdekraft 600 Voltampère leistet,
sind erforderlich für 1km Stunden-Pferdekraft


1,10


1,365

Nach dem Jahresberichte der Straſsenbahngesellschaft hat bei Dampfbetrieb auf der Strecke Rathhausmarkt–Wandsbeck die Dampfmaschinen-Zugkraft auf 1 Wagenkilometer 14,6 Pfennige gekostet. Es werden auf dieser Strecke täglich 2900 bis 3000 Wagenkilometer gefahren, für welche bei Accumulatorbetrieb |573| rund 4000 Stunden-Pferdekraft nöthig sein würden. Bei Tag- und Nachtbetrieb der Ladestation würde eine Dampfmaschine von 200 effectiver Pferdekraft diese Leistung beschaffen, deren Betrieb auf die Pferdekraft stündlich nicht mehr als 7 Pfg. kosten darf, so daſs auf 1 gefahrenen Wagenkilometer 8 bezieh. 9.3 Pfg. kommen, sowie nach bisheriger Erfahrung 5 Pfg. für Unterhaltung der Accumulatoren.

Es kostete somit die elektrische Zugkraft für 1 Wagenkilometer 13 bezieh. 14,5 Pfg. und würde also nicht theurer als Dampfmaschinenbetrieb sein.

F.B.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: