Titel: Stählerne Schiffsschrauben mit Kupferüberzug.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1888, Band 269/Miszelle 1 (S. 478)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj269/mi269mi10_1

Stählerne Schiffsschrauben mit Kupferüberzug.

Nach einer Mittheilung der Annales industrielles vom 19. August 1888 will M. J. Wilson die stählernen Schiffsschrauben durch einen Kupferüberzug vor den Angriffen des Seewassers schützen und auf diese Weise den Stahl ebenso gut für diese Zwecke verwendbar machen, wie die viel theureren Metalllegirungen es sind. Er benutzt dazu Kupferbleche, welche sich genau den Wänden der Gieſsform anlehnen und die vor dem Gusse eingesetzt werden. Die Hitze des flüssigen Stahles soll genügen, um eine haltbare Verbindung beider Metalle herzustellen, gemäſs Proben von Sachverständigen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: