Titel: Trennung schwer filtrirbarer Niederschläge durch Diffusion.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1888, Band 269/Miszelle 4 (S. 574)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj269/mi269mi12_4

Trennung schwer filtrirbarer Niederschläge durch Diffusion.

E. Bauer empfiehlt die Filtration und Reinigung colloider, schleimiger Niederschläge, besonders organischer Natur, durch Diffusion zu bewirken.

Man erreicht dies sehr einfach, indem man einen Trichter ohne Hals, welcher so weit abgeschliffen ist, daſs die Spitze des Filters frei herausragt, in ein Becherglas mit reinem Wasser (Alkohol oder Aether) setzt, so daſs die Spitze oben in die Flüssigkeit taucht. Durch oftmaliges Wechseln des Wassers und Decken des Niederschlages kann man schlieſslich die letzten Reste der Lösung entfernen.

Dieses Verfahren der Filtration läſst sich beispielsweise vortheilhaft zur quantitativen Bestimmung der Trebermengen in Getreidemaischen anwenden. (Chemiker-Zeitung, 1888 Bd. 12 S. 789.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: