Titel: Reynier, die elektromotorische Kraft der Elemente mit Chrom und Salzsäure.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1888, Band 269/Miszelle 3 (S. 610–611)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj269/mi269mi13_3
|611|

Reynier, die elektromotorische Kraft der Elemente mit Chrom und Salzsäure.

Für die elektromotorische Kraft der Elemente mit Chrom und Salzsäure hat André Reynier im Electricien nachfolgende Tabelle angegeben.

Temperatur 17° C.






Zusammensetzung der
Chromsäuregemische
Gewichtstheilen
100 Gewichtstheile
enthalten
Dichtigkeit
E. M. K. in Volt
Bichromat Säure 21 Bé. HCl Element
mit
1 Flüs-
sigkeit
Element
mit
2 Flüssig-
keiten
– Elektrode: amalga-
mirtes Zink
+ Elektrode: Retorten-
kohle
– Elektrode: amalga-
mirtes Zink
Thonbecher, enthaltend
angesäuertes Wasser 1 : 5
HCl spec. Gew. = 1,10
+ Elektrode: Retorten-
kohle
Elemente mit Kalibichromat I.
Wasser
Kalibichromat
Salzsäure 21° Bé.
1000
65
240

5,0

18,39

6,13

1,07

1,92

2,05
II.
(Theoretische Formel)
Wasser
Kalibichromat
Salzsäure 21° Bé.
1000
100
519

6,18

32,05

10,68

1,10

1,95

2,09
III.
(d'Arsonval.)
Wasser
Kalibichromat
Salzsäure 21° Bé.
1000
65
1200

4,41

52,98

17,66

1,12

2,05

2,11
Elemente mit Natronbichromat IV.
Wasser
Natronbichromat
Salzsäure 21° Bé.
1000
200
1200

8,33

50,00

16,66

1,14

1,99

2,09
V.
Wasser
Natronbichromat
Salzsäure 21° Bé.
1000
500
1500

16,66

50,00

16,66

1,20

2,00

2,10
VI.
(Theoretische Formel)
Wasser
Natronbichromat
Salzsäure 21° Bé.
1000
1800
10500

13,53

78,99

26,31

1,21

2,08

2,14
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: