Titel: Pedrick und Ayer's Vorrichtung zum Nachdrehen einseitiger Kurbelzapfen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1888, Band 270/Miszelle 2 (S. 47–48)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj270/mi270mi01_2
|48|

Pedrick und Ayer's Vorrichtung zum Nachdrehen einseitiger Kurbelzapfen.

Textabbildung Bd. 270, S. 48
Diese kleine mit Hand betriebene Maschine besteht nach American Machinist, 1888 Bd. 11 * Nr. 12, aus zwei Schilden, welche mittels drei Säulen verbunden sind. Zwei davon dienen als Führung für den ringförmigen Stahlhalter, durch dessen Lagerflügel die Steuerspindeln durchgehen, deren Betrieb von der Kurbelwelle mittels Differentialräder abgeleitet ist. In der Keilnuth der Kurbelwelle läuft ein Getriebe, welches ein ringförmiges Rad bethätigt, in welchem die Schneidstähle seitlich eingesetzt werden. Das Aufspannen dieser Vorrichtung wird durch Spannschlitze des inneren Schildes erleichtert, während eine stellbare Körnerspitze im äuſseren Schilde die genaue Einstellung sichert (vgl. Urquhart, 1880 267 * 337).

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: