Titel: [Thwaite's Ofen für Oelgasfeuerung.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1889, Band 272 (S. 306)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj272/ar272048

Thwaite's Ofen für Oelgasfeuerung.

Mit Abbildungen auf Tafel 15.

Der für die verschiedensten Zwecke verwendbare Ofen ist, nach Industries vom 8. März 1889, in Fig. 1 und 2 Taf. 15 dargestellt. Der Herd L ist retortenförmig, an beiden Seiten durch schräg anliegende Schiebethüren R geschlossen und erhält die Luft sowie das Brennmaterial von oben durch den Kanal J, während die abgehenden Gase durch vier Kanäle M entweichen. Auf dem Abzugswege durchstreichen dieselben, bevor sie in den Abzugskanal P eintreten, noch den Raum N, in welchem ein Röhrensystem zur Erwärmung der Verbrennungsluft angebracht ist. Diese Verbrennungsluft wird vermittels irgend einer mechanischen Vorrichtung durch das hin- und herführende Röhrensystem gepreſst und wird, gut vorgewärmt, durch die Rohrleitung B nach oben in den Raum D geführt. Hier vermischt sich die Luft mit dem durch das Rohr A eintretende Brennmaterial, welches durch das Ventil G und die spiralförmige Leitung F vertheilt wird. Die erreichte Temperatur ist nahezu die zum Schmelzen des Stahles erforderliche, dabei ist sie sehr gleichmäſsig und ist ein Verlust durch Oxydation ausgeschlossen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: