Titel: Ueber eine nahezu 26tägige Periodicität der Gewittererscheinungen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1889, Band 272/Miszelle 4 (S. 95)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj272/mi272mi02_4

Ueber eine nahezu 26tägige Periodicität der Gewittererscheinungen.

W. von Bezold macht in den Sitzungsberichten der Berliner Akademie, 1888 Bd. 36 S. 10 (nach Beiblättern zu den Annalen der Physik und Chemie, 1889 Bd. 13 S. 203) darauf aufmerksam, daſs mehrjährige Aufzeichnungen der Gewittererscheinungen in Württemberg und Bayern eine mit der Sonnenrotation (25,84 Tage) zusammenfallende Periodicität der elektrischen Entladungen in der Erdatmosphäre erkennen lassen; v. Bezold bemerkt, daſs die Versuche von Hertz, E. Wiedemann und Ebert bezüglich des Einflusses des Lichtes auf die elektrischen Entladungen es nicht undenkbar erscheinen lassen, daſs man auch diesen räthselhaften Zusammenhang auf solch eigenartige Wirkung der Strahlung zurückzuführen habe.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: