Titel: Gerben von Häuten und Fellen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1889, Band 272/Miszelle 5 (S. 95)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj272/mi272mi02_5

Gerben von Häuten und Fellen.

Statt der Anwendung des gebräuchlichen Kalk-Prozesses zur Enthaarung der Felle, empfiehlt J. Myers in Clonmel, Tipperary, die Felle in Wasser zu tauchen, durch welches ein Kohlensäure-Strom getrieben wird. Es soll sich gezeigt haben, daſs mit diesem Gase dieselbe Wirkung erzielt wird, wie mit Kalkwasser, während sich mit Kohlensäure reinlicher arbeiten läſst. Das Verfahren ist patentirt (Industries, Juli 1888).

B.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: