Titel: Kapp's Inductor-Regulator für Wechselstrom-Anlagen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1889, Band 273 (S. 128–129)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj273/ar273026

G. Kapp's Inductor-Regulator für Wechselstrom-Anlagen.

Mit Abbildung.

Für elektrische Anlagen mit Wechselstrombetrieb wendet Gisbert Kapp als Regulator zur Erzeugung unveränderlicher Spannung an den einzelnen Verbrauchsstellen für jeden Verbrauchsstromkreis einen besonderen kleinen Inductor an, der die Spannung in der Verbrauchsstelle gerade um soviel erhöht, als sie zufolge des Leitungswiderstandes im Stromkreise vermindert wird. Die primäre Rolle dieses Inductors wird mit den Klemmen der Dynamo verbunden, die secundäre dagegen ist in eine Anzahl Abtheilungen getheilt, von denen mittels eines Kurbelumschalters gerade die nöthige Anzahl eingeschaltet werden kann.

Ein solcher Regulator ist nach den Industries vom 12. April 1889 * S. 353 z.B. in einer Anlage für eine elektrische Hausbeleuchtung angewendet worden. Inductor und Umschalter sind auf einem gemeinschaftlichen Brette angebracht. Hier sollte die Möglichkeit zu einer Erhöhung und Erniedrigung der Spannung im Lampenstromkreise beschafft werden. Die secundäre Rolle erhielt daher 7 Abtheilungen und |129| der Umschalter 7 Contacte; steht die Kurbel in ihrer Ruhelage, so sind alle 7 Abtheilungen ausgeschaltet und der Lampenstromkreis empfängt bloſs den Strom aus der secundären Rolle des Hauptstromumsetzers. Wird die Kurbel nach links herum auf die Contacte 1 bis 5 gestellt, so werden 1 bis 5 Abtheilungen des Regulators in gleichem Sinne wie im Hauptinductor eingeschaltet und die Lampen erhalten beziehentlich 2 bis 10 Volt mehr Spannung. Dreht man dagegen die Kurbel rechts herum auf den nächsten oder zweitnächsten Contact, so wird eine bezieh. zwei Abtheilungen des Regulators eingeschaltet und die Spannung um 2 bezieh. 4 Volt erniedrigt, weil diese Abtheilungen in einem der secundären Rolle des Hauptstromumsetzers entgegengesetzten Sinn gewickelt sind. Die primäre Rolle des Regulators liegt in einem Nebenschlusse zum Verbrauchsstromkreise, sie kann aber durch einen Umschalter ausgeschaltet werden, wenn der Regulator nicht gebraucht wird.

Textabbildung Bd. 273, S. 129
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: