Titel: R. Kennedy's elektrischer Regulator.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1889, Band 273/Miszelle 2 (S. 384)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj273/mi273mi08_2

R. Kennedy's elektrischer Regulator.

Nach seinem Englischen Patente Nr. 1162 vom 16. Januar 1889 will R. Kennedy in Glasgow den Centrifugal-Regulator einer Dampfmaschine, welche eine Dynamo treibt, durch den Strom der letzteren so beeinflussen, daſs die Dampfmaschine schneller lauft, wenn die Dynamo stärker belastet wird. Er bringt dazu in der Verlängerung des Centrifugal-Regulators einen von zwei Solenoiden umgebenen Eisenkern an, von denen das obere, feindrähtige, in einen Nebenschluſs zu den Klemmen der Dynamo gelegt wird, das untere, dickdrähtige, dagegen in den Hauptstromkreis selbst. Bei Dynamo mit unveränderlicher Spannung unterstützt das dickdrähtige Solenoid die Federn des Regulators in ihrem Bestreben, der Maschine mehr Dampf zuzuführen, wogegen der dünndrähtige Solenoid den Federn entgegenarbeitet.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: