Titel: Baumwollindustrie der Welt.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1889, Band 273/Miszelle 3 (S. 575)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj273/mi273mi12_3

Baumwollindustrie der Welt.

Ueber die Spindeln, Webstühle und Zwirnspindeln aller industriellen Länder der Erde gibt Ellison, wie Das Deutsche Wollengewerbe in Nr. 63 mittheilt, für 1888 folgende Zahlen: Spindeln: England 42740000, europäischer Continent 23380000, amerikanische Union 13525000, Ostindien 2490000, Summa 81135000. Dazu sind zu rechnen: Canada, Mexico, Südamerika etwa 600000, Japan etwa 100000, Gesammtzahl aller Spindeln der Welt 82835000; 1884 76685000, Vermehrung 6150000. Alle Länder haben eine Vermehrung der Spindelzahl erfahren, mit Ausnahme der Schweiz, wo sie sogar um etwa 120000 Spindeln zurückgegangen ist. Auf dem europäischen Continent ist Deutschland mit etwa 5500000 Spindeln an die erste Stelle gerückt, Frankreich nimmt mit 5200000 die zweite Stelle ein. – Die Weberei und Zwirnerei sind von der Statistik auffallend vernachlässigt; es gibt über diese zwei Industriezweige keine zuverlässigen Angaben. Man weiſs nur, daſs die Anzahl der Webstühle sich in England um etwa 70000, in Deutschland um etwa 7000, in Oesterreich um etwa 4000, in Frankreich um etwa 3000 vermehrt hat. Die Gesammtzahl aller mechanischen Webstühle in Europa wird man auf mehr als 1 Million schätzen dürfen, davon etwa 600000 in England.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: