Titel: Trosiener's Retortenverschluſs.
Autor: Trosiener,
Fundstelle: 1890, Band 275 (S. 129–130)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj275/ar275024

Retortenverschluſs von Trosiener.

Mit Abbildungen.

In der 27. Hauptversammlung des mittelrheinischen Gasindustrievereines vom 25. und 26. August 1889 berichtete Herr Trosiener (Bingen) über einen von ihm angegebenen Retortenverschluſs, welcher die immer noch bedeutenden Reparaturkosten der gebräuchlichen Verschlüsse, System Morton, namentlich der excentrischen Hebel und dessen Führungen, vermeiden solle.1)

Fig. 1., Bd. 275, S. 129
Fig. 2., Bd. 275, S. 129

Vortragender ersetzt das Excenter durch einen einfachen Bolzen, der mit dem Bügel durch einen Keil verbunden ist, und sich dem zu Folge mit dem Deckel in den Nocken d und d1 dreht. Hierdurch wird eine bessere Führung geschaffen. Der Bügel ist bei e (Fig. 1) von beiden Seiten conisch gefräst, so daſs man den Bolzen, falls es nöthig, leicht herausstoſsen kann, sich der Letztere also nicht festbrennt. Statt der Lasche mit dem Ueberwurf ist an dem Kopfe ein Haken b befestigt, der einen keilförmigen Ansatz hat mit einer schwalbenschwanzartig eingeschobenen Backe, die, falls sie abgeschlissen, leicht entfernt werden kann. Der Bügel ist vorne gestaucht und an demselben ein Hebel a durch einen Bolzen befestigt. Soll der Deckel geschlossen werden, so bewegt man nur den Hebel a in die punktirte Lage a1. Es greift dann der schraffirte conische Ansatz c (Fig. 2) hinter die Gleitbacke des Hakens b. Dieser Verschluſs ist sehr einfach in der Handhabung, läſst sich mit sehr geringen Kosten an allen Köpfen und an den Morton'schen Verschlüssen anbringen und erfordert fast gar keine Reparaturen.

Zu vorstehender Mittheilung bemerkte Herr Fechner (Ludwigshafen), daſs ähnliche Verschlüsse schon früher einmal aufgetaucht seien, sich.

|130|

jedoch wegen des Festsetzens des Bolzens am Bügel nicht lange gehalten hätten. Bei einiger Aufmerksamkeit würde u. E. dieser Uebelstand wohl zu beseitigen sein.

|129|

Journal für Gasbeleuchtung und Wasserversorgung Nr. 35.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: