Titel: Eisenbahn-Wagenräder ohne Spurkränze.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1890, Band 275/Miszelle 2 (S. 287)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj275/mi275mi06_2

Eisenbahn-Wagenräder ohne Spurkränze.

Nach dem Centralblatt der Bauverwaltung vom 11. Januar 1890 sind auf der „Chicago- und Nordwestbahn“ in Amerika erfolgreiche Versuche gemacht worden mit sechsrädrigen Drehgestellen, deren Mittelräder glatte Laufkränze besitzen. Als Vortheile werden genannt: 1) stark ausgelaufene Auſsenräder können abgedreht und sodann in der Mitte weiter verwendet werden; 2) wesentlich verringerte Zugkraft; 3) geringere Abnutzung der Schienen, besonders in gekrümmten Strecken.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: