Titel: Erkennung von vegetabilischem Elfenbein.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1890, Band 275/Miszelle 3 (S. 430)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj275/mi275mi09_3

Erkennung von vegetabilischem Elfenbein.

Das sogen. vegetabilische Elfenbein stammt von der Frucht einer Palmenart ab und wird zu kleineren Drechslerarbeiten statt des echten Elfenbeins häufig verwendet. Um dasselbe zu erkennen, legt man es in concentrirte Schwefelsäure, durch welche es intensiv roth gefärbt wird.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: