Titel: Van Choate's Halter für elektrische Glühlampen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1890, Band 276 (S. 327–328)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj276/ar276051

S. V. van Choate's Halter für elektrische Glühlampen.

Mit Abbildungen.

In Fig. 1 und 2 ist in Aufriſs und Schnitt eine der Anordnungen für Glühlampenhalter abgebildet, welche für S. V. van Choate in Boston, Mass., in England (Nr. 9576 vom 8. Juni 1889) patentirt worden sind. Das Messinggehäuse A besitzt einen Stift R und ist oben mit dem |328| isolirenden Pfropfen B verschlossen, aus welchem die metallenen Klemmschrauben C, C heraustreten; in ihnen werden die Zuleitungen U mittels der Schrauben V befestigt, die Drähte D hingegen, welche den Glühfaden E tragen, mittels der Schrauben W. Durch die Löcher T im Gehäuse kann man mittels eines Schraubenziehers zu den Schrauben W gelangen. Die Kappe F trägt die Glasglocke G in gewöhnlicher Weise mit Hilfe des Cementes H. Diese Kappe besitzt eine Flansche X, ebenso der Stülp I eine Flansche Z, und zwischen diesen beiden Flanschen wird ein Reflector J getragen.

Fig. 1., Bd. 276, S. 328
Fig. 2., Bd. 276, S. 328

Der Stülp I ist oben wie ein Kamm gestaltet; wenn die Lampe in den Halter eingesteckt wird, so wird der Stülp so gestellt, daſs seine tiefste Stelle unter dem Stifte R ist; dann wird der Stülp gedreht, daſs der höchste Rand unter den Stift gelangt, und so wird die Lampe dicht an den Halter geklemmt. Die Flansche X ist jetzt an der Glocke befestigt, anstatt am Halter, wie es früher gemacht wurde; deshalb kann die Lampe bequem eingesteckt und herausgenommen werden, ohne den Halter irgendwie in Unordnung zu bringen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: