Titel: Der japanische Lack.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1890, Band 276/Miszelle 4 (S. 598)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj276/mi276mi13_4

Der japanische Lack.

Nach Industries hat die japanische Regierung ihre sämmtlichen Kriegsschiffe mit japanischem Lack streichen lassen, der sich glänzend bewährt hat. Der Kapitän eines russischen Dampfers, welcher Japan besuchte, hat einen Versuch mit japanischem Lack gemacht, wobei sich herausstellte, daſs derselbe auf Eisen so fest haftet, daſs es nur durch mühsames Abschaben gelang, ihn zu entfernen; auf Zink haftet der Lack wenig oder gar nicht. Sollten weitere Versuche die vorstehenden Erfahrungen bestätigen, so wäre der langgesuchte Schutz eiserner Schiffe vor den Wirkungen des Seewassers gefunden.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: