Titel: Putzseife für Metallgegenstände.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1890, Band 278/Miszelle 2 (S. 382)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj278/mi278mi08_2

Putzseife für Metallgegenstände.

8kg in feine Späne geschnittene Kokosseife werden unter Zusatz von etwas Wasser im eisernen Topfe geschmolzen und unter Umrühren 360g fein gepulverte Kreide, 175g Alaun, 175g Weinstein und 175g Bleiweiſs gegeben. Die so erhaltene Seife wird in viereckige Blechformen gegossen und beim Gebrauch mit lauwarmem Wasser angefeuchtet und mit einer nassen weichen Bürste auf die zu reinigenden Gegenstände wie Silber, Kupfer, Bronze, Messing aufgetragen, worauf mit Hirschleder nachgerieben wird. (Polyt. Notizblatt, 1890 Nr. 25 S. 204, nach Centralblatt der chemischen Groſsindustrie.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: