Titel: [Standish's Federhammer mit Fussbetrieb.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1891, Band 281 (S. 277)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj281/ar281099

Standish's Federhammer mit Fussbetrieb.

Mit Abbildung.

Die Capital City Machine Works in Columbus, Ohio, bauen nach The Engineer, 1890 Bd. 69 * 57, einen Hebelhammer in der in der Figur dargestellten Anordnung. Der auf den Standfuss geschraubte Amboss trägt den Lagerwinkel für den Hammerhebel, die Federstütze und den Anschlagbuffer.

Textabbildung Bd. 281, S. 277
Am Hammerhebel sind die beiden Druckstifte angelenkt, durch welche die zwei Gewindefedern zusammengepresst werden, sobald der Hammer durch den Tritthebel niedergeworfen wird. Diese Federn heben den Hammer sofort in die Hochstellung, sofern der Tritt freigelassen wird. Die zwischen Tritt- und Hammerhebel vorgesehene Verbindungsstange ist mittels eines Mutterschlosses in der Länge regelbar.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: