Titel: Haltbarkeit von Eisen und weichem Bessemerstahl gegen chemische Einflüsse.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1890, Band 282/Miszelle 6 (S. 72)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj282/mi282mi03_6

Haltbarkeit von Eisen und weichem Bessemerstahl gegen chemische Einflüsse.

Mit den genannten Stoffen stellte nach Iron, Bd. 37 S. 554, vor Kurzem F. M. Williams, Chemiker der Riverside-Eisenwerke, Versuche an, indem er zwei gleichgestaltete, reine und glänzende Platten von Eisen und Bessemerstahl in einen leichten lehmigen Boden vergrub, welcher vermengt war mit kohlensaurem Natron, Natronsalpeter, Ammonium- und Magnesiumchlorid. Nach Verlauf von 33 Tagen zeigte die Eisenplatte einen Gewichtsverlust von 0,84, die Stahlplatte von 0,72 Gewichtsproc., nach 61 Tagen waren die Gewichtsverluste entsprechend 2,06 bezieh. 1,79 Proc. Da die Frage der Haltbarkeit wegen der vielfachen unterirdischen Leitungen von grosser Wichtigkeit ist, so wäre die Fortsetzung derartiger Beobachtungen sehr erwünscht.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: