Titel: Umschalter der Brugh Company für Leitungen mit hoher elektrischer Spannung.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1890, Band 282/Miszelle 1 (S. 208)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj282/mi282mi09_1

Umschalter der Brugh Company für Leitungen mit hoher elektrischer Spannung.

In den für Leitungen mit hoher Spannung bestimmten Umschaltern wird für die Sicherheit des Umschaltenden gewöhnlich dadurch gesorgt, dass lange und gut isolirte Handhaben angebracht werden; bisweilen wird das Metall noch mit einer Decke versehen, auch wohl durch einen Schutz die Hand gegen ein Abrutschen nach dem Metall geschützt. Noch grössere Sicherheit bietet ein im Electrician 1890 Bd. 27 * S. 410 beschriebener Umschalter, welcher ganz aus Porzellan und Metall hergestellt ist. Sein Hebel ist stramm auf eine wagerechte Achse aufgesteckt und wird durch eine kräftige Feder in guter Entfernung von den Contactstücken gehalten. Zieht man an einen, an einer starken Schnur befestigten Porzellanknopf mit der Aufschrift „zu“, so wird der Hebel zwischen die federnden Contacte hineingezogen und durch eine federnde Sperrung fest gehalten, bis man an dem Porzellanknopfe eine zweite Schnur mit der Aufschrift „offen“ zieht, wodurch der Hebel frei wird und von der Feder rasch emporgetrieben wird.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: