Titel: A. A. Vogsey's Kappe zum Einziehen von Kabeln in Rohrleitungen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1890, Band 282/Miszelle 1 (S. 232)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj282/mi282mi10_1

A. A. Vogsey's Kappe zum Einziehen von Kabeln in Rohrleitungen.

Zur Vermeidung von Zeitaufwand und Materialverlust hat A. A. Vogsey in London nach dem Electrician 1891 Bd. 27 * 037 folgende Anordnung zur Verbindung eines in ein Rohr oder in eine andere Leitung einzuziehenden Kabels mit dem Zugseile angegeben. Auf das Ende des Kabels wird ein 50 bis 75 mm langer Eisenring aufgesteckt, welcher im Inneren spitz zuläuft und so eng ist, dass er scharf auf den Kabelleiter aufpasst: vor dem Aufstecken muss daher die Isolirung auf einer dem Ringe gleichenden Länge weggeschnitten werden. Darauf wird ein spitz zulaufender Stift mitten in das Kabel eingetrieben, so dass er dessen Litzen auseinander treibt; bei jedem Bestreben, den Ring herunterzuziehen, wird derselbe die Kabellitzen nur dichter zusammendrängen. Aeusserlich ist der Ring mit einem Schraubengewinde versehen, und deshalb lässt sich ganz leicht auf ihn eine am Zugseile befestigte Kappe aufschrauben.

So lässt sich die Verbindung in 2 bis 3 Minuten herstellen. Nach dem Einziehen des Kabels wird einfach der dazu mit einem kleinen Kopfe versehene Stift wieder herausgezogen und dann der vom Kabel herabgestreift.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: