Titel: Ch. Féry's selbsthätiger Umschalter für die Ladung von Speicherbatterien.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1892, Band 284/Miszelle 1 (S. 47)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj284/mi284mi02_1

Ch. Féry's selbsthätiger Umschalter für die Ladung von Speicherbatterien.

Nach dem Electrician, 1891 Bd. 28 * S. 141, benutzt Ch. Féry in dem von ihm vorgeschlagenen und von Ducretet ausgeführten, beim Laden von Speicherbatterien mittels einer Dynamo zu verwendenden selbsthätigen Umschalter einen Eisenstab, welcher um eine in der Mitte liegende Achse drehbar ist. Für gewöhnlich zieht eine Spiralfeder diesen Hebel mit dem einen Arme an eine Anschlagschraube heran und hindert so die an der Unterseite dieses Armes angebrachten beiden Stäbe, in zwei Quecksilbernäpfchen einzutauchen und so den Stromweg von dem Anker der den Ladungsstrom erzeugenden Dynamo nach der zu ladenden Speicherbatterie zu schliessen; der zweite Arm des eisernen Hebels ist mit einer Drahtrolle bewickelt, welche ebenfalls in den Ladungsstromkreis eingeschaltet ist. Diesem zweiten Arme steht oben ein Hufeisenelektromagnet gegenüber, dessen Bewickelung in den erregenden Nebenschluss der Dynamo eingeschaltet ist.

Sobald die elektromotorische Kraft im Felde der Dynamo die richtige Grösse erreicht hat, wird der durch die Spannung der Spiralfeder und die Einstellung eines auf einer Schraube verstellbaren Gegengewichtes dafür regulirte Eisenstab von dem Elektromagnete angezogen und schliesst mit Hilfe der Quecksilbernäpfchen den Ladungsstromkreis; der Ladungsstrom magnetisirt zugleich den Eisenstab und hält den Stromkreis sicherer geschlossen. Lässt die Geschwindigkeit der Dynamo nach, so werden beide Ströme schwächer, der Stab wird emporgezogen und der Ladungsstrom unterbrochen; bei richtiger Regulirung geschieht dies gerade, wenn der Strom = 0 wird.

Die Einstellung muss sich mit Aenderung der Zahl der Speicherzellen ändern. Wird dies aber etwa vergessen und wird der Stromkreis dann zu einer Zeit geschlossen, wo der Spannungsunterschied an den Polen der Dynamo kleiner ist als jener an den Polklemmen der Speicherbatterie, so polarisirt der von letzterer ausgehende Rückstrom den Eisenstab so, dass er vom Elektromagnete abgestossen wird und den Ladungsstromkreis unterbricht; der Stab schwingt dann so, wie der Klöppel einer Klingel und mahnt durch den erregten Lärm den Wärter zur Verbesserung des Versehens.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: