Titel: C. K. Kelway's Signalweise für Schiffe.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1892, Band 284/Miszelle 2 (S. 47)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj284/mi284mi02_2

C. K. Kelway's Signalweise für Schiffe.

Textabbildung Bd. 284, S. 47
Eine neue Art und Weise, von Schiff zu Schiff mittels elektrischer Lampen Signale zu geben, hat C. K. Kelway in Vorschlag gebracht. Nach dem Telegraphic Journal, 1891 Bd. 29 S. 537, werden eine entsprechende Anzahl von Lampen in wagerechten Reihen über einander angebracht, so dass mittels derselben leuchtende Buchstaben von 1,8 m Höhe dadurch hervorgebracht werden können, dass man mittels eines für jeden einzelnen Buchstaben anders eingerichteten kleinen Tasters den elektrischen Strom denjenigen Lampen zuführt, welche zur Bildung des leuchtenden römischen Buchstabens nöthig sind. So würden z.B. zur Bildung des A bloss die Lampen brennen dürfen, welche hier durch fette Punkte angedeutet sind, die durch kleine Punkte angedeuteten dürfen nicht brennen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: