Titel: Tektorium, als Ersatz für Rohglas.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1892, Band 284/Miszelle 3 (S. 96)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj284/mi284mi04_3

Tektorium, als Ersatz für Rohglas.

Als unzerbrechlicher Ersatz für Oberlichterglas für Hallenbauten wird neuerdings, wie Diamant berichtet, ein Material unter dem Namen „Tektorium“ empfohlen, das etwa 2,5 mm dick ist und wie gelbgetöntes Kathedralglas das Licht durchlässt. Es ist zähe und geschmeidig, kann aufgenagelt werden, lässt sich biegen ohne zu zerbrechen und mit der Scheere aus einander schneiden. Es besteht aus einem feinen Drahtgewebe mit etwa 3 mm weiten Maschen, welches beiderseitig mit einer gelatineartigen Masse überzogen ist, die sich jedoch nicht im Wasser auflöst, noch in der Sonne weich wird und auch durch strenge Kälte nicht leidet, mithin wetterbeständig ist. Als schlechter Wärmeleiter eignet es sich für geheizte Räume und setzt nicht schnell Schweisswasser an, Farben haften dauerhaft darauf. Sein Gewicht beträgt etwa den vierten Theil des Glases von gleicher Stärke, wodurch es gestattet, die Dachconstruction leichter anzulegen.

Wegen seiner Biegsamkeit eignet sich Tektorium zur Deckung gewölbter Constructionen. In einer Ausdehnung von 8000 qm wurde es an den Oberlichtern des Aquariums in London angebracht, wo es Rieh sehr gut bewährt.

Da das Tektorium keine Tragfähigkeit besitzt und doch Schneemassen und Winddruck Widerstand zu leisten hat, so muss es in den Falzen der Eisenconstructionen eingespannt und mit Leisten befestigt werden. Beschädigungen durch gewaltsames Durchstossen sind leicht zu repariren. Die Plattengrösse ist 7 m auf 1,20 m, worauf bei Eintheilung der Falzrippen Rücksicht zu nehmen ist. 1 qm des Tektoriums kostet etwa 6 M. und wird dasselbe von der Firma G. Pickhardt in Bonn fabricirt.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: